Visualisierung

Die heutigen Großschiffe sind mit vielen unterschiedlichen Systemen ausgestattet, die der ständigen Überwachung und Steuerung bedürfen. Da nahezu jedes dieser Systeme über ein eigenes Steuerpult und womöglich gar ein eigenes Display verfügt, wächst zwangsläufig die Zahl solcher Geräte auf der Brücke schnell an. Dies kann dazu führen, dass die Brückenbesatzung den Überblick verliert. Insbesondere unter dem Aspekt der Betriebssicherheit kann ein solcher Zustand schnell zu Schäden und Unfällen führen.

Bei der Böning Automationstechnologie GmbH & Co. KG wird diesen Anforderungen durch die Entwicklung von detaillierten, hochwertigen sowie nutzerfreundlichen Visualisierungen seit Jahren verstärkt Rechnung getragen.
Die Visualisierungen werden bei jedem Projekt den individuellen Wünschen des Kunden angepasst, die Daten grafisch aufbereitet und unter Einbindung von originalen Schiffsgrafiken und Generalplänen individuell visualisiert. Steuerbefehle können mittels Touchscreen-Technologie oder separaten Bedieneinheiten an die entsprechenden Einheiten übermittelt werden.

Das Böning Überwachungs- und Anzeigesystem bietet die Möglichkeit, eine Vielzahl von Sensordaten an Bord eines Schiffes zu erfassen und zu visualisieren. Die Zusammenstellung der überwachten Daten erfolgt kundenspezifisch und ist beinahe beliebig erweiterbar. Je nach Systemgröße und Lieferumfang können die unterschiedlichsten Funktionen angezeigt und gesteuert werden.

Visualisierungsbeispiele für ein 19" Display

Menü

Zeigt alle zur Verfügung stehenden Seiten im System an und gewährt darüber hinaus direkten Zugriff auf die gewünschte Seite. Jede Seite zeigt die wichtigsten Maschinendaten in festgelegten Feldern an, damit die Brückenbesatzung jederzeit über den Zustand des Antriebs informiert ist. Es können mehrere Displays gleichzeitig betrieben werden, um alle möglichen Systemdaten zu visualisieren. Und die Brückenbesatzung kann weiterhin genau die Seite aufrufen, die im jeweiligen Moment benötigt wird – für jedes Display separat und mit nur einem Knopfdruck.

Hauptseite

Während der Fahrt benötigt die Brückenbesatzung einen Überblick über die wichtigsten Systemdaten. Die Displays zeigen die Hauptdaten der Maschinen, Alarme, Status der Navigationsleuchten, Geschwindigkeit, Reichweite und weitere nützliche Daten auf einen Blick und übersichtlich an.

Maschine Analogseite

Wie Sie es aus Ihrem Kraftfahrzeug kennen: Die Maschinendaten werden mit Rundinstrumenten und zusätzlich als Zahlenwert angezeigt, so dass die Brückenbesatzung sofort über den Zustand der Maschinen informiert ist.

Maschine Digitalseite

Modernste Technologie verlangt nach entsprechender Visualisierung. Die Darstellung von Daten als Balkendiagramme ist der Stand der Technik, um die Brückenbesatzung mit den nötigen Informationen zu versorgen. Der Wert an sich ist nicht das Wichtigste, sondern das Überschreiten von kritischen Grenzwerten. Die Brückenbesatzung sieht auf einen Blick alle Werte, welche die festgelegten Grenzwerte über- oder unterschritten haben, da sie durch entsprechende Farben dargestellt sind (Gelb für Warnung, Rot für Alarm).

Resourcen

Ein Schiff benötigt Treibstoff, Wasser, Öl und weitere Resourcen, viele davon werden in Tanks mitgeführt. Auch Grau- und Schwarzwasser müssen schon aus Umweltgründen in separaten Tanks gesammelt werden. Balkendiagramme sind die einfachste Methode, den Füllstand von Tanks anzuzeigen und die Brückenbesatzung auf die Über- oder Unterschreitung von Grenzwerten hinzuweisen.

Transfer Systeme

Da der Treibstoff für die Antriebsmaschinen von Schiffen vor dem Einsatz aufbereitet werden muss, kommt dem Transfer von unbehandeltem Treibstoff in die Tagestanks eine große Bedeutung zu, denn es muss jederzeit immer ausreichend aufbereiteter Treibstoff in den Tagestanks gebunkert sein. Die Visualisierung umfasst das gesamte System, und darüber hinaus auch die Pumpsysteme der Grau- und Schwarzwassertanks.

Bilge

Das Abschöpfen des Bilgewassers war früher ein harter Job, der oftmals von Hand erledigt werden musste. Heute haben elektrische Pumpen, die entweder manuell oder automatisch geschaltet werden, diese Aufgabe übernommen. Die Visualisierung stellt den Status der Pumpen in den unterschiedlichen Sektoren des Schiffes bereit.

Spannungsversorgung DC

Batterien sind die „Lebensversicherung” für den Fall, dass die Spannungsversorgung durch die Generatoren ausfällt. Daher muss die Brückenbesatzung zu jedem Zeitpunkt über den Zustand der Batterien informiert sein. Auf dieser Seite werden alle Informationen zum Status der Spannungen, Ströme sowie Alarmzustände und eventuelle Fehlfunktionen dargestellt.

Spannungsversorgung AC

Die Erhaltung des Energie-Gleichgewichts an Bord von Schiffen ist für die Funktionalität der Systeme und die Sicherheit von essentieller Bedeutung. Ein Generatorversagen führt zum Ausfall nachfolgender Systeme, und im schlimmsten Fall zum Verlust der Manövrierfähigkeit des Schiffes (NUC). Daher zählt die Überwachung der Generatoren zu den wichtigsten Aufgaben der Brückenbesatzung. Ein logisch aufgebautes und übersichtliches Display trägt zur Bediensicherheit bei.

Navigationslichter

Die internationalen Schiffsverkehr-Regelungen fordern eine ständige Überwachung der Navigationslicht-Systeme auf einem Schiff. Die Visualisierung auf einem Display bietet hierbei im Vergleich zu den bisher verwendeten mechanischen Displays deutliche Vorteile. So können beispielsweise der Lampenzustand, Fehlfunktionen und vieles mehr eindeutig dargestellt werden. Zusammen mit dem Navigationsleuchten- Überwachungssystem der Böning Automationstechnologie GmbH & Co. KG steht der Brückenbesatzung ein komfortables, zuverlässiges und typengeprüftes Gesamtsystem zur Verfügung.

Conning

Auf konventionellen Brücken sind die verschiedenen Displays für die Positionsangabe, Windmesser und ähnlicher Daten über die gesamte Pultfläche verteilt. Die Visualisierung all dieser Daten auf einem einzelnen Bildschirm erleichtert die Arbeit für die Brückenbesatzung und – was natürlich noch wichtiger ist – ermöglicht das sofortige Eingreifen in einer Notfallsituation.

Kameras

Zu wissen, was an Bord des Schiffes oder in seiner näheren Umgebung so vor sich geht, kann durchaus von Bedeutung sein. Kameras in ausgewählten Positionen überwachen Bereiche und Sektionen eines Schiffes. Komfortabel von der Brücke aus gesteuert, übertragen die Kameras die Bilder auf ein Display auf der Brücke. Bis zu vier Bilder von unterschiedlichen Kameras können gleichzeitig dargestellt werden – für ein Maximum an Sicherheit an Bord.

Beleuchtung

Die Steuerung der Beleuchtung von einem zentralen Punkt aus ist nicht nur komfortabel, sondern auch sehr effizient.

Alarme

Im Fall eines System- oder Geräte-Versagens muss die Brückenbesatzung sofort und so umfassend wie nur möglich über die Fehlfunktion informiert werden. Die Darstellung von Alarmen auf einer eigens dafür ausgelegten Seite mit den jeweiligen Informationen zur Fehlfunktion ist eine wesentliche Aufgabe des Visualisierungssystems. Die Brückenbesatzung kann umgehend die zuständigen Besatzungsmitglieder informieren, damit die Ursache des Alarms schnell entdeckt und beseitigt wird.

Ereignisse/Warnungen

Alle Ereignisse, die sich innerhalb einer festgelegten Zeitspanne ereignen, werden in einer Tabelle dargestellt, so dass die Brückenbesatzung stets den Überblick über alle Ereignisse hat. Das Display ermöglicht das Scrollen in der Tabelle, das Auswählen zwischen aktuellen und älteren Ereignissen und sogar zwischen den einzelnen Ereignis-Seiten – mit nur einem Knopfdruck.

Einstellungen 1
Die Visualisierungssysteme von Böning Automationstechnologie GmbH & Co. KG sind für den Einsatz auf Schiffen rund um den Globus entwickelt worden. Eine große Auswahl an Einstellungsmöglichkeiten gestattet es dem Brückenpersonal, das Visualisierungssystem den jeweiligen Anforderungen und Vorgaben optimal und individuell anzupassen.

Einstellungen 2

Diese Seite enthält Informationen zu den Systemeinstellungen und dient als Unterstützung für den allgemeinen Betrieb des Systems.

Hilfe

Wie jede technische Ausrüstung bietet die Visualisierung ebenfalls eine leicht verständliche Hilfe-Seite, auf der beispielsweise Betriebsanleitungen, Hinweise zur Fehlerbehebung und andere, für den Betrieb des Systems notwendige Informationen dargestellt sind.